Home
Aktuelles
Einsätze
Gruppen
Technik
Geschichte
zurück










Kontakte
Links
Impressum








03.11.2015

Während Informationsgespräch mit der Bundeswehr kommt es zum Unfall
Freiwillige Feuerwehr Uchte übt an Gasbohrstation

Uchte. Im Rahmen der CIMIC-NATO-Übung „Joint Cooperation“ im Landkreis Nienburg sollte auch eine Gasförderstation in Uchte besucht werden. Ein Trupp aus drei Soldaten der aus 13 Nationen bestehenden NATO-Übung hatte den Auftrag sich über die sensible Infrastruktur zur Gasförderung zu informieren. Während des Gesprächs mit dem Vertreter der ExxonMobil  Axel Bodenstab kam es zu einer Verpuffung aus der sich ein für die Soldaten und anschließend auch für die Freiwillige Feuerwehr Uchte ausgedehntes Übungsszenario entwickelte. Die Soldaten brachten umgehend die Besprechungsteilnehmer in Sicherheit und sperrten das Gelände weiträumig mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln ab. Eigene Löschversuche waren bei den Dimensionen zwecklos. Zeitgleich ging eine Alarmierung an die FF Uchte und eine Lagemeldung an den Führungsstab der Bundeswehr zum CIMIC-Zentrum (Zivil-Militärische Zusammenarbeit) in Langendamm.

Nach Eintreffen der Feuerwehr Uchte wurde umgehend eine Abriegelung zu einem nahen Gastank und zu einer im gefährdeten Bereich befindlichen verletzten Person durch den Einsatzleiter Henning Sauer befohlen. Der mit Atemschutz ausgerüstete Angriffstrupp nahm zeitgleich die Brandbekämpfung am Hauptbrandherd mit einem Hohlstrahlrohr auf. Hierbei mussten die Flammen, die ein Absperrventil einschlossen, durch eine besondere Löschtechnik abgelenkt werden, um das Ventil zu schliessen (2014 wurde durch die ExxonMobil ein spezielles Ausbildungswochenende zur Brandbekämpfung an Gasstationen in der Samtgemeinde Uchte durchgeführt). Nachdem alle Gasbrände kontrolliert oder gelöscht wurden und somit die Eigensicherung hergestellt war, begannen zwei Trupps mit der Rettung der verletzten Person über Steckleiter und Spineboard. Anschließend übernahmen die ebenfalls alarmierten Einsatzkräfte des DRK Ortsverbandes Lavelsloh-Diepenau die weitere Versorgung des Verletzten.

Bei der Übungsnachbesprechung im Feuerwehrhaus Uchte bedankte sich Oberstleutnant Ralph Waschki für die eindrucksvolle Übung. Einsatzleiter Henning Sauer sowie der stellv. Gemeindebrandmeister Bernd Hachmeyer dankten allen Kameraden für ihren Einsatz.

 

Text & Fotos: Ralf Tiedemann, Presseteam Samtgemeinde Uchte

Bilder

Video


Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@ffw-uchte.de
Copyright Freiwillige Feuerwehr Uchte